Änny gibt Vollgas

Da wir gestern auf die Futterlieferung warten mussten, fiel unser großer Spaziergang aus. Die Quittung dafür bekomme ich heute: das Trio ist total unausgelastet, stellt den ganzen Morgen nur Blödsinn an und bei jedem Schritt in den Flur, freut Änny sich, weil sie denkt, nun geht es endlich los.

Endlich auf dem Spazierweg angegekommen, rennt Änny los, als sei sie die letzten Wochen in einem Käfig eingesperrt worden. Den ganzen Weg rast sie voraus, oder kommt nach einer Schnupperpause fröhlich von hinten angedüst, um sich von mir ausgiebig loben zu lassen. Im Wald spielt sie auch ihr Rennspielchen und vor lauter Übermut verliert sie die Orientierung. Sie rennt trotz meiner Rufe, immer weiter in die falsche Richtung. Mein Händeklatschen – sonst immer eine gute Orientierung für sie – hallt im Wald und sie kann es nicht orten. Mir rutscht das Herz in die Hose, denn die Zeiten, wo ich sie mit einem Sprint einholen kann, sind lange vorbei. Ich laufe hinter ihr her und rufe sie mit einem energischen: Änny hiiiier!  Jetzt hat sie mich wahrgenommen! Sie dreht um und galoppiert mit Karacho auf mich zu. Sie grinst über das ganze Gesicht, ist sie doch stolz, einen so schönen Ausflug hinter sich zu haben.

Flying Änny !

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>