Monatsarchive: September 2011

Tag 15

Eigentlich schlafe ich freitags um 6.15 Uhr noch , aber heute Morgen werde ich von einer kreischend über das Bett rennenden Katze geweckt. Es ist Tabatha, die auf der Flucht vor Kater Felix bei mir Sicherheit sucht. Mein Knopf findet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 12

Es ist Dienstag und wir haben wunderschönes Herbstwetter.  Das findet auch Änny und kann es kaum erwarten endlich Gassi zu gehen. Wir sind heute spät dran und eigentlich dachte ich nicht bekannte Gesichter zu treffen, aber Buddy und Joy sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 11

Heute ist mal wieder Großputz angesagt und ich wirbel schon früh durch das Haus. Meinen Nasen ist das anscheinend viel zu viel Hektik am frühen Morgen und sie verziehen sich nach dem Frühstück in ihre Körbchen. Sogar der Staubsauger wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 10

Es ist Sonntag und wir gönnen uns ein ausgiebiges Frühstück. Das klappt wunderbar, denn auch das Trio Infernale hat beschlossen, noch ein kleines Nickerchen nach dem Frühstück zu machen. Heute wollen wir mal einen neuen Spazierweg ausprobieren und gegen Mittag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 9

Es ist Samstagmorgen und ich höre, wie mein GöGa Brötchen holen fährt. Dann höre ich Änny jaulen, winseln und kläglich jammern. Ich schieße die Treppen runter und da steht Madame und wedelt was das Zeug hält. Der Herr des Hauses … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 8

Heute ist schon eine Woche um. Ich kann es kaum fassen und beim Morgenkaffee lasse ich die letzte Woche Revue passieren. Ich, die immer dafür plädiert, behinderte Hunde als ganz normale Hunde zu sehen und auch so zu behandeln, habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 7

Heute muss der Herr des Hauses nach Münster und ich habe deswegen kein Auto. Irgendwie werden wir den Tag in Haus und Garten rumkriegen müssen. Um wenigstens einen guten Start zu sichern, gibt es heute Morgen die Trofu -Ration für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 6

Und täglich grüßt das Murmeltier….. Warum kann dieser Hund morgens das Feuchtfutter nicht genau so artig aus dem Napf fressen, wie abends das eingeweichte Trofu? Vielleicht liegt es doch daran, dass sie durch mangelnde Mundmotorik damit nicht fertig und dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 5

Guten Morgen Änny! Es ist Dienstag, 7.30 Uhr und ein gut gelauntes Hundegesicht grinst mich an. Tina muss heute erst später zur Uni und so frühstücken wir in Ruhe zusammen. Es bleibt auch ruhig, bis ich mich das erste Mal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 4

Es ist Montagmorgen und Änny hat anscheinend die letzte Nacht in der Tiefgarage geschlafen. Jedenfalls liegt dort noch ihre Frustrationsschwelle im 5. UG. Alles geht ihr heute nicht schnell genug. Das Essen dauert zu lange, sie will nicht hinter dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 3

Es ist Sonntag und ich durfte bis 8.30 Uhr schlafen. Ich liebe meine Fellnasen dafür! Unten duftet es schon nach Aufbackbrötchen und mein GöGa war bereits mit einer gut gelaunten Änny im Garten. Sogar die Katzen sind bereits abgefüttert! Draußen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 2

Samstagmorgen um 6.30 Uhr höre ich Änny unten fiepen, also raus aus den Federn und im Nachtzeug schnell in den Garten. Danach darf ich tatsächlich noch 1 Stunde im Bett liegen, bevor mir der Rest der Bande erklärt, kurz vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Urlaub mit Änny – Tag 1

Freitag ist es endlich soweit, ich starte morgens, um meinen Freukeks abzuholen. Änny, der Handicap-Hund mit den vielen Baustellen, wird die nächsten 3 Wochen hier verbringen, weil ihre Pflegemama in den Urlaub fährt. In meinem Bauch fühlt es sich etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar